CHERUB Wiki
Advertisement

Vincent St. John (geb. ca. 1988/89) ist Schüler an der West Road und Mitglied einer kriminellen Jugendgang, die von Robert Vaughns geleitet wird. Er ist der große Bruder von Paul St. John, der ebenfalls Mitglied der Gang ist.


Geschichte

Band 1 - Der Agent

Vincent hat seinen ersten Auftritt, als James nach seinem erstem Schultag an der West Road Robert Vaughn und seine Gang kennenlernt. Nachdem dieser anfangs fortgeschickt wird, lädt Rob James ein, den Abend mit ihnen zu verbringen. Zusammen vertreiben sie sich die Zeit, indem sie teure Autos demolieren.

Als James an seinem Geburtstag seine erste polizeiliche Verwarnung für das Verletzung von Samantha Jennings erhält, gratuliert Rob und seine Gang diesem . Vince erzählt, dass dieser schon fünfzehn Mal verhaftet worden sei, auf ihn ein halbes Dutzend Verfahren warte und er voraussichtlich für ein halbes Jahr in eine Jugendstrafanstalt müsse. Vince sei dies gleichgültig, da bereits sein Vater und Großvater im Gefängnis säßen. Als James eine bissige Bemerkung über seine Familie macht ("Nette Familie"), wird Vince wütend und fordert James auf, zur Strafe den Boden vor ihm zu küssen. Um eine Schlägerei zu vermeiden, küsst James den Boden, was Vince jedoch nicht besänftigt. Stattdessen zwingen er und der Rest der Gang James, Alkohol aus einem Schnapsladen zu stehlen. Als James mit dem Alkohol aus dem Laden flüchten will, versperren Vince und Big Paul James die Tür, sodass er von dem Ladeninhaber geschnappt und verhaftet wird.

Bevor James das Nebraska House, in dem auch Vince wohnt, verlässt, um auf den CHERUB-Campus zu ziehen, rächen sich James und Kyle an Vince, indem sie in Vinces Zimmer Sand und Pepsi verteilen und dadurch dessen Zimmer verunstalten. Von Kyle erfährt James, dass Vince, als er mal bei einer Pflegefamilie gelebt hat, ein 7-jähriges Kind vom Dach gestoßen habe und das Kind seitdem für sein ganzes Leben an einen Rollstuhl sei.

Advertisement