FANDOM


Martin Donnington ist der älteste Sohn des Commanders der Bandits und der Bruder von Joe Donnington.

Geschichte

TOP SECRET 11- Die Rache

Die Geschichte beginnt, als Martin elf Jahre alt ist. Es findet ein Club-Treffen der Bandits statt, bei dem Martin, da dieser der Sohn des Banditsanführers ist, mit dabei ist. Im Gegensatz zu seinem Bruder Joe, der schon mit seinen 8 Jahren in die Fußstapfen seines Vaters treten möchte und diesen stolz macht, distanziert sich Martin von dem Leben seines Vaters. An diesem Tag befiehlt der Commander Martin, Teeth im Clubhaus aufzusuchen, damit dieser ihm beibringt, wie er sich selbst verteidigen kann, da dieser oft in der Schule gemobbt und verprügelt wird. Teeth ist ein zahnloser Ex-Wrestler, der ein ranghoher Mitglied der Bandits ist. Doch statt diesen aufzusuchen, erwischt sein Vater Martin beim Lesen von Harry Potter. Voller Wut schmeißt der Commander seinen Sohn in den Ring. Martin, der vor Selbstbewusstsein strotzt, spuckt auf das Banditsabzeichen von Teeth, um seinem Vater klarzumachen, was er von der Gang seines Vaters hält. Dieser macht den Commander nur noch wütender, der drauf und dran ist, seinen Sohn umzubringen. Teeth kann den Commander jedoch ruhig stellen, indem er diesem vorschlägt, dass lieber Dante, also ein Kind in dessen Alter, für die Wiederherstellung der Ehre der Bandits gegen Martin kämpfen sollte. Der Commander ist zufrieden, nachdem Dante Martin eine blutende Nase verpasst, während sein Bruder Joe vor Faszination ausflippt und sich wünscht, er hätte an Dantes Stelle seinen Bruder verprügeln können. Martin bedankt sich bei Teeth, da dieser weiß, dass er damit sein Leben gerettet hat.

5 Jahre später

Nach 5 Jahren hat sich viel verändert. Das Gelände der Bandits wurde umgebaut um viele Touristen anzulocken. Elegante Läden und gepflasterte Promenaden stehen auf der Tagesordnung. Martin arbeitet an einem Crêpe-Stand. Da seine Assistentin krank ausfällt, bekommt er James als Gehilfen, mit dem er gut klarkommt. Martin raucht, hat mit seinem Vater jedoch immer noch eine distanzierte Beziehung, was man daran erkennt, dass der Commader sagt, dass seine Frau wahrscheinlich mit dem Milchmann eine Affäre hat, dieser also immer noch zu weich für ihn ist. Von Julian, der Martin provozieren möchte, erfährt man, dass Martin homosexuell ist. Er fragt diesen provokant, ob der Commander dies schon wisse. Martin jedoch geht auf diese Provokation nicht ein und sagt entschlossen, dass er sich für seine Sexualität nicht schäme. Trotz der Tatsache, das er sich von dem Bandits-Leben seines Vater distanziert, scheint sich dieser gut auszukennen, was er an James letztem Arbeitstag beweist, als dieser zum ersten Mal über die Bandits spricht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.