CHERUB Wiki
Advertisement


Kyle Blueman ist ein Charakter der "Top Secret"-Reihe. Er war ein CHERUB-Agent und ist James Adams' bester Freund.



Geschichte

Band 1- Der Agent

Kyle hat seinen ersten Auftritt im Nebraska House, einem Waisenhaus, in das James nach dem Tod seiner Mutter eingewiesen wird. James wird Kyles Zimmergenosse, der sich als dreizehnjähriger Junge vorstellt, der schon in die 9. Klasse gehe und in allen Fächern außer Sport gut sei. Kyle, der sich als ganz normaler Junge präsentiert, ist in Wahrheit Mitglied von CHERUB, einer Organisation, die Kinder zu Agenten ausbildet und diese auf Undercover-Missionen schickt. Da Kyle vier Monate zuvor für das Scheitern einer Karibikmission, für die CHERUB ihn einsetzte, verantwortlich war, da er einen Gegenstand an einen falschen Platz zurücklegte und die Bösen infolgedessen Verdacht schöpften und verschwanden, hat man diesen zur Strafe auf eine Rekrutierungsmission ins Nebraska House geschickt mit der Aufgabe, seine Zimmergenossen - und damit auch James - zu beobachten und ihn gegebenenfalls an CHERUB zu empfehlen.

James und Kyle verstehen sich zunächst ziemlich gut. Vor dem Hintergrund jedoch, dass Kyle James einen Streich spielt, indem er ihm die Schulkrawatte der West Road Mädchenuniform gibt und ihn damit an dessen ersten Schultag vor seiner Klasse blamiert und angesichts dessen, dass Kyle bei James einen streberischen Eindruck hinterlässt, verbringt James immer weniger Zeit mit Kyle und freundet sich - ohne Kyles Warnungen Beachtung zu schenken - stattdessen mit Robs und seiner krimineller Gang an, mit denen er sich die Zeit vertreibt. Wie von Kyle befürchtet, nimmt die Freundschaft mit der Gang kein gutes Ende. James wird von seiner Gang verraten, was zu James' Verhaftung führt. James wird auf Empfehlung seiner Therapeutin Jennifer Mitchum, einer ehemaligen CHERUB-Agentin, zwischenzeitlich nach CHERUB gebracht hat, um diesem einen Beitritt anzubieten, das er nach Bestehen des Aufnahmetests ohne Zögern annimmt. Um seine Sachen zu packen, kehrt James ins Nebraska House zurück, mit dem schlechten Gewissen, einen guten Freund in einem Waisenhaus zu verlassen, das er nicht verdient. Traurig legt James 100 Pfund sowie eine Abschiedsnachricht auf dessen Bett, wonach er für James ein guter Freund gewesen sei. Völlig perplex erfährt dieser jedoch kurz darauf von Kyle, dass er schon seit Jahren Mitglied von CHERUB und der Grund für seinen Aufenthalt im Kinderheim eine Rekrutierungsmission sei, die man ihm zur Bestrafung aufgezwungen habe. Was James jedoch erst Jahre später erfährt, ist die Tatsache, dass Kyle im Gegensatz zu Jennifer CHERUB von einer Rekrutierung James abgeraten hat, da er diesen zu dieser Zeit für einen verwöhnten Balg hielt. Bevor James und Kyle das Kinderheim verlassen, rächen sich beide heimlich an Vince, der Mitglied der Gang ist, die James hintergangen hat, indem sie mit einer Mischung aus Sand und Pepsi dessen Zimmer verunstalten.

Bei CHERUB angekommen, erhält James ein Zimmer im Wohnquartier, das dem von Kyle gegenüberliegt. Kyle erweist sich bereits nach kurzer Zeit als wahrer Freund, als er James die Möglichkeit eröffnet, ihn bei einer kurzfristig geplanten Operation in London zu begleiten, welche von dem Einsatzleiter Dennis King geleitet wird, der - wie Kyle James versichert - nie was mitbekomme und James deswegen nicht auffallen werde. Da sie einen Tag in London verbringen würden, der Einsatz jedoch erst abends beginne, könne James sich ein letztes mal vor Antritt der 100-tägigen Grundausbildung seine Schwester Lauren besuchen. Zusammen mit Bruce begleitet Kyle James zu Lauren und zusammen verbringen sie den Tag im Einkaufszentrum und auf der Kegelbahn. Bevor sich die Gruppe von Lauren verabschiedet, um sich auf den Weg zu ihrem Einsatz zu machen, werden sie von Greg Jannings und seinen Freunden aufgefunden, der sich immer noch an James für die Verletzung seiner Schwester rächen möchte. Zu seinem Nachteil muss Greg jedoch überrascht feststellen, dass James neue Freunde über professionelle Kampferfahrung verfügen. Mühelos vertreiben Kyle und Bruce dessen Gang, was Lauren zum Staunen bringt.

Der Einsatz, an dem Kyle, Bruce und James teilnehmen, scheitert ohne Kyles Verschulden. Die Einsatzgruppe hat die Aufgabe, das Haus eines sogenannten Solomon Gold nach Beweisen abzusuchen, da dieser verdächtigt wird, illegale Panzerabwehrgranaten an Terrororganisationen zu verkaufen. Damit Solomon aufgrund des Einbruches keinen Verdacht schöpft, wird ein Teil der Gruppe beauftragt , die Villa zu demolieren, um den Eindruck zu erwecken, dass dies der einzige Zweck des Einbruches sei. (Einsatzunterlagen Solomon Gold) Zur Überraschung der Truppe wird während des Einsatzes plötzlich Alarm ausgelöst, der die Polizei informiert. Dies ist auf den Entschluss einiger Beteiligter, darunter auch James und Bruce, zurückzuführen, ein Klavier in Solomons Pool zu werfen, was infolge des in den Boden austretenden Wassers einen Kurzschluss im Sicherheitssystem verursacht. Kyle wird verhaftet, nachdem er von der alarmierten Polizei am Einsatzort erwischt wird und eine Polizistin schlägt, um sich aus dem Staub zu machen - wenn auch ohne Erfolg -. Kurz nach seiner Befreiung wird dieser von McAfferty, da Kyle ohne Erlaubnis James mitgenommen hat und McAfferty weiterhin zu Ohren gekommen ist, dass er kurz vor seinem Abgang aus dem Nebraska House Vinces Zimmer verunstaltet hat, erneut auf eine Rekrutierungsmission, diesmal in eine heruntergekommene Gegend von Glasgow, in dem der englische Akzent, so McAfferty, unbeliebt sei.

Während James an der Grundausbildung teilnimmt, wird Kyle - nach seiner Rückkehr von Glasgow - auf eine streng geheime Mission auf den Philippinen geschickt. Nach scheinbar erfolgreicher Bewältigung der Mission kehrt Kyle sonnengebrannt und mit gefälschten Designerartikeln zurück. James ist bereits von seiner Grundausbildung zurück und erfährt von Kyle, der James eine Ray Ban Sonnenbrille aus den Philippinen mitgebracht hat, dass er mit jemandem um 10 Pfund darauf gewettet hat, dass James die Grundausbildung beim ersten Anlauf nicht absolviert. Kyle schmerzt die Niederlage und der Verlust seines Geldes, meint jedoch, dass James nur Glück gehabt habe, da Kerry ihm als Partnerin zugeteilt worden ist und diese James durch die Grundausbildung getragen habe.

Bevor James auf seine erste Mission geschickt wird, zieht Kyle erneut auf eine Mission los mit dem Ziel, sich das dunkelblaue T-Shirt zu verdienen.

Epilog

Kyle kehrt erst nach James von seiner 18. Mission zurück, für die ihm McAfferty das dunkelblaue CHERUB-Shirt verleiht. Stolz auf diese Errungenschaft erfährt er jedoch, dass James vor ihm und bereits für seine erste Mission das dunkelblaue Shirt bekommen hat, was an Kyles Ego kratzt. Dennoch ist dieser überzeugt, dass James die Auszeichnung keineswegs verdient habe und ihm diese nur verliehen worden sei, weil Mac ein schlechtes Gewissen wegen des Milzbrandes gehabt habe.